Sie waren unsere Gäste

Seit über 100 Jahren ist der Eden Palace au Lac eine der bekanntesten Adressen in Montreux.  Unser Palace Hotel wurde 1896 eröffnet und hat all die Jahre hindurch seine Identität wahren können.

Viele berühmte Gäste genossen bereits den Komfort unserer Zimmer. Charles Aznavour und Umberto Tozzi, George Clooney, Kofi Annan, Francis Huster, Van Morrison , Harry Roselmack, Frédéric François, Jean-Michel Jarre, Christophe Willem, Régine und Pierre Richard, ein jeder mochte den Charme und Komfort unseres Hauses.

eden-palace-livre-or5

1975

Charles Aznavour

eden-palace-livre-or4

1976

Les pianistes Sammy Price et Sir Charles Thompson.
Veronique Sanson, Charles Mingues & Dizzy Gillespie

eden-palace-livre-or8

1977

Le conseil fédéral suisse (Mr.Chevallaz, Cevey, Gnaegi & Fugler)

eden-palace-livre-or7

1979

Le groupe Eruption

eden-palace-livre-or2

1983

Pop Star Christine Mc Vie

eden-palacelivre-or6

1990

Roger Moore

eden-palace-livre-or-3

1996

Florent Pagny

eden-palace-livre-or1

1998

Umberto Tozzi

Unsere Geschichte

1896
Offizielle Eröffnung des Hotels im Oktober, es erscheint zu dem Anlass eine erste Werbeanzeige:

Hotel International, nahe des Kursaals. MONTREUX, am Kai.

Neueröffnung am 10. September 1897

Das Haus wurde komplett renoviert und bietet allen Komfort eines Hotels der ersten Klasse. Sicht über den See und die Alpen. Aufzüge, elektrisches Licht. Pension. Ausgesuchte Küche, gepflegtes Ambiente. Moderate Preise. Familie Defago. Dasselbe Haus: Hotel de la Croix Fédérale (Champéry, Valais)

1899

Das Haus in Montreux wurde von einer Gruppe Geschäftsmänner aus der Region Montreux-Lausanne aufgekauft.

1904

Zu Beginn des Jahrhunderts wurden einige Renovierungsarbeiten vorgenommen und das ehemalige « International » wird zum « Eden ».

1914

Der erste Weltkrieg setzt der Entwicklung des Tourismus in Montreux ein vorläufiges Ende. Die Kundschaft der Grand Hotels ist ruiniert oder verstorben und die Generation, die das moderne Montreux geschaffen hat, betritt die Bühne. Die Hotels und ihre Ausstattung altern, ohne dass die Besitzer etwas dagegen tun, es fehlt an Geld. In den Gebäuden wurde interniertes Militärpersonal untergebracht, was zusätzlich zum Verfall der Gebäude beitrug. Das Eden entkam glücklicherweise dieses Schicksal.

In den 1920ern

In den Jahren nach dem Krieg übernahm Herr Emile Eberhard-Fallegeer (1877 – 1963) die Verantwortung für das „Grand Hotel Eden“, an dem er seit 1910 beteiligt war.

1937

Der Architekt Louis Villard stirbt im Juni. Zu seinen Arbeiten gehören die Hotels Suisse, das Excelsior, Villa Toscane und das Eden.

1940

Der zweite Weltkrieg stellt einen erneuten Einschnitt dar und die Zahl der Besucher sank drastisch, das Hotel erlebt die schwierigste Zeit seiner langen Geschichte.

1956

Am ersten Juni endet die Regentschaft von Herrn E. Eberhard und Herr Frédéric Tissot vom Grand-Hotel de Vevey erwirbt das Eden. In den folgenden Jahren wird das Hotel schrittweise renoviert und modernisiert.

In den 1970ern

Der Abriss des Hotels Eden wird geplant. Das Haus soll durch ein ultramodernes Gebäude mit 15 Stockwerken ersetzt werden.

1974

Nach der ersten Ölkrise werden viele Umbaupläne verworfen und das Hotel Eden entkommt dem Abriss.

1974 – 1995

Carlo de Mercurio übernimmt das Management des Hotels und erwirbt es schließlich in den 80ern. Es wird zum Hotel Eden du Lac.

In den Jahren 2000 Herr Gaston Jacques Murray, ein englischer Industrieller, verliebt sich in Montreux und kauft das Eden du Lac, welches zum Eden Palace du Lac wird.